Rancher everywhere - im Edge, im Core und in der Cloud


Idee, Motivation und Hintergrund


Bereits seit 2014 beschäftigen sich unsere Engineers intensiv mit Docker und Rancher, - damals noch in Version 1 mit „Cattle“ – einem der ersten Container-Orchestratoren am Markt. Noch vor Docker Swarm oder Kubernetes.


Mittlerweile ist Kubernetes zu weit mehr als „nur“ einem de-facto Standard für Container-Orchestration geworden: Kubernetes erlaubt uns „Compute everywhere“.


Innovation und Business brauchen Compute als Basis und damit stellt Kubernetes das Fundament für Innovation dar – überall: Im Edge, im Core (Datacenter) und in der Cloud.


Jedoch ist das Kubernetes Ökosystem ein extrem großes Puzzle, bestehend aus vielen Teilen:




Allerdings muss Kubernetes und die damit verbundene Innovation kein "Do it yourself Excercise" sein! Das ist ein Grund, warum FullStackS auf die beste Kubernetes-Management Plattform auf dem Markt setzt: Das Rancher Ökosystem.


Bestehend aus:

  • Rancher (zentrales Multi Kubernetes Cluster Management System)

  • RKE (Rancher Kubernetes Distribution)

  • RKE2 (Next Generation Rancher Kubernetes Distribution)

  • K3S (Minimalistische Edge-Kubernetes Distribution)

Und neuerdings auch einem "purpose build" Operating System für den Betrieb von Containern - vor allem im Edge - SUSE Linux Enterprise Micro.


Mit dieser Ansicht sind wir übrigens nicht alleine - führende Analysten teilen diese:



Forrester New Wave™ 2020

Rancher hilft Organisationen beim Aufbau dieses für Innovation notwendigen Fundaments durch einen abgestimmten Stack der Lösungen ("Puzzleteile") und dem kompletten abdecken der Day 1 bis Day 2 Actions für den reibungslosen Betrieb dieser Plattform.


Mit Rancher betreiben Sie Ihre Kubernetes Cluster überall - aber zu Beginn brauchen Sie ein Fundament: den Rancher Management Cluster.


Wir bei FullStackS haben über unseren Infrastructure as Code Ansatz das Ziel verfolgt Rancher - als Management Plattform für Ihre Innovation - überall und automatisiert zu installieren. Im Bereich "Infrastructure as Code" stellt Hashicorps Terraform den de-facto Standard dar.


Über diesen Ansatz können wir Rancher und Kubernetes in jeder Umgebung ausrollen. Automatisiert, Individualisierbar, Wiederholbar (repeatable) und sogar aus Pipelines heraus für unterschiedliche Umgebungen wie z.B. Entwicklungs- Test- oder Produktionsumgebungen, inklusive der Best-Practice und unserer Erfahrung seit 2014.


Damit schaffen wir Ihr individuelles Fundament für Innovation. Schnell, garantierbar und effizient.


Zum aktuellen Zeitpunkt unterstützt FullStackS folgende Umgebungen für die Bereitstellung einer Rancher Management Cluster Installation:

  • VMware vSphere

  • VMware vCloud

  • OpenNebula Hybrid/Private Cloud (inkl. Edge Computing Provider)

  • Amazon Web Services

Die eigentlichen, durch Rancher verwalteten, Kubernetes Cluster (sog. "Downstream Cluster") können auf jeder Art von Infrastruktur betrieben werden (VM, Bare-Metal, Cloud).


Wie sieht ein typisches Rancher Rollout aus?


Day Zero: Initialer Workshop mit dem FullStackS RAID Log Ansatz


  • Definition der Ziele und Nicht-Ziele

  • Festlegung der technischen Details, Diskussion der Alternativen

  • Verschriftlichung und RAID Log (Risks, Assumptions, Issues und Dependencies)

  • Architekturskizzen und Vorbereitung des Rollouts




Day One:


  • Rollout und Installation von hochverfügbarem Rancher Management Cluster mit Terraform

  • Grundkonfiguration (z.B. Backup, Load-Balancing, Deasaster Recovery, Authentication & Security)

  • Integration in Operations (Monitoring, Metriken, Logging, etc.)

  • Handover an Ops-Team des Kunden





Rancher Installation via Terraform "Infrastructure as Code"

Day Two:


  • Abbildung der Use-Case für Kubernetes

  • Integration von Rancher / Kubernetes in Business-Logik und Wertschöpfungsprozesse

  • Aufbau von Know-How und gemeinsamer Betrieb der "Plattform für Innovation" - mit Fokus auf die Wertschöpfung und nicht die zu Grunde liegende Technologie


Infrastructure as Code - wie muss ich mir das Vorstellen?


Infrastructure as Code (IaC) ist das verwalten und provisionieren von Infrastruktur über Code an Stelle eines manuellen Prozess. Mit IaC wird die gewünschte Infrastruktur in einer Deklaration beschrieben. Diese Deklaration ermöglicht - mit allen zugehörigen Spezifikation - ein wiederholbares Bereitstellen der Infrastruktur. Durch Abstraktion kann eine Deklaration virtuell überall, z.B. On-Premises (VMware vSphere) oder in der Cloud (Hyperscaler) genutzt werden. Durch den Code-Ansatz kann die Infrastruktur in Source-Code Management-Systemen (z.B. GIT) verwaltet, versioniert und von Teams bearbeitet werden (Skalierung).


Sämtliche Infrastrukturprojekte der FullStackS GmbH erfolgen nach dem IaC-Ansatz "Everything as Code" - der Kunde erhält diesen am Ende des Projektes.




Terraform Code um einen hochverfügbaren 3 Node Rancher RKE Cluster zu erstellen.

TL; DR


  • Rancher ist die zentrale Management Plattform für Kubernetes - überall

  • Kubernetes ist das Fundament für Innovation (z.B. Refactoring von Apps)

  • Infrastructure as Code ist "the way to go" in der Cloud-Native Ära

  • Infrastruktur ist "disposable" und über eine Deklaration definiert

  • FullStackS ermöglicht Rancher & Kubernetes "everywhere" mit Best-Practice und Erfolgsgarantie













99 Ansichten